Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall

Wann muss der Arbeitgeber wie lange Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers zahlen? Wann gibt es einen neuen Anspruch und die 6 Wochen beginnen vorn vorne?

Insbesondere die Frage, wann ein Arbeitnehmer mit einer neuen Erstbescheinigung einen neuen Anspruch erwirbt, ist oft streitig. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in seiner Entscheidung vom 11.12.2019 - 5 AZR 505/18 diese Frage präzisiert: Der Anspruch ist immer auf sechs Wochen beschränkt, wenn innerhalb einer Krankheitszeit eine neue Krankheit eintritt. Selbst wenn es sich um ein anderes Grundleiden handelt. Erst wenn die erste Erkrankung beendet und ausgeheilt war und danach eine neue Arbeitsunfähigkeit eintritt, kann der Arbeitgeber zur erneuten Zahlung verpflichtet sein. Und genau dies muss der Arbeitnehmer darlegen und im Einzelfall auch beweisen.

Das Urteil ist eine klare Stärkung der Arbeitgeber. Im Zweifelsfall fragen Sie unsere Arbeitsrechtler:

  • Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Kirnberger
  • Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Ringeisen
  • Rechtsanwalt Schorr, Direktor des Arbeitsgerichts a.D.