Erstellen von Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten

Bei der weiterhin ansteigenden Lebenserwartung tritt der Vorsorgegedanke immer mehr in den Vordergrund. Ist ein Mensch oder Patient nämlich durch lange, schwere Krankheit oder Pflege- und Hilfsbedürftigkeit nicht mehr in der Lage, seine Rechtsgeschäfte selbst zu besorgen, so benötigt er einen Bevollmächtigten, dem er Aufgaben übertragen kann.


Es ist daher wichtig, dass jeder volljährige Mensch im Besitz einer Vorsorgevollmacht, alternativ einer Betreuungsverfügung und einer Patientenverfügung ist. Die Vermutung, der Ehegatte könne automatisch wirksam rechtsgeschäftlich Dinge für den anderen Ehegatten regeln, ist falsch: auch ein Ehegatte benötigt eine Vorsorgevollmacht. Frau Rechtsanwältin Sabine Klein, Fachanwältin für Familienrecht und Sozialrecht, erstellt mit Ihnen und auch in Zusammenarbeit mit Notaren Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen.


In der Vorsorgevollmacht legen Sie fest, wer ihre rechtlichen Angelegenheiten im Krankheitsfall regeln soll: dazu gehört unter anderem das Abschließen oder Kündigen von Verträgen, Bestimmung des Aufenthalts, Öffnen von Post, Durchsetzen ihrer Rechte in der Patientenverfügung, Vertretung gegenüber Behörden und Gerichten, Verwalten von Geldern und Konten.


Die Patientenverfügung regelt, wie Sie in ihrer Sterbephase behandelt werden wollen. Sie legen dort fest, welche medizinischen Behandlungen Sie wünschen oder ablehnen, ob sie eine Magensonde erhalten wollen, ob sie beatmet werden wollen, ob Sie Bluttransfusionen wünschen, ob Sie als Organspender in Betracht kommen, ob Sie eine Sterbebegleitung wünschen.

Der Bundesgerichtshof (BGH) ändert seine Rechtsprechung zur Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit von Patientenverfügungen immer wieder, so dass es einer Beratung durch den Fachanwalt für Familienrecht und Sozialrecht bedarf, ob ihre Patientenverfügung noch wirksam ist. Es empfiehlt sich, die Patientenverfügung in Abständen zu aktualisieren.


Hier geht es zu den FAQs der Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten.


Ihre Ansprechpartnerin zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht:

Rechtsanwältin Sabine Klein, Fachanwältin für Familienrecht und Sozialrecht.